...das effektive Longierprogramm!

ist wohl die effektivste Longiertechnik um ihr Pferd auch an der Longe zu trainieren und Muskeln aufzubauen.

Die Namensgebung "Equikinetic" wurde vom isokinetischen Training abgeleitet. Dies beudeutet einen kontinuierlichen Widerstand bei gleichbleibender Geschwindigket der Bewegungsabläufe zu überwinden.

equikinetic 1

Auf das Pferd übertragen bedeutet dies, dass das Pferd in der Innenstellung einen kontinuierlicher Widerstand überwindet und dabei die Geschwindigkeit beibehält. Die Innenstellung ermöglicht dem Pferd sich unter positiver Spannung zu bewegen und dabei Muskeln aufzubauen.

Durch die Quadratvolte erhält das Pferd einen entsprechenden Rahmen zum korrekten laufen. So wird das Pferd in der Innenstellung darauf trainiert im Genick locker zu werden und lässt sich somit beim späteren Reiten sehr viel leichter Stellen und biegen. In der Quadratvolte muss das Pferd, bei korrekter Stellung und Biegung, korrekt mit dem inneren hinteren Bein Last aufnehmen, wodurch wiederum die Muskulatur gestärkt wird.

equinetik3

Vorteile der Equikinetic:

  • Tiefenmuskulatur zur Gelenkstützung wird gestärkt
  • Oberflächenmuskulatur wird richtig trainiert
  • Dysbalnce in der Muskulatur wird ausgeglichen und korrigiert
  • Pferd findet seine Balance
  • Aufmerksamkeit und Konzentration wird gefördert
  • Pferd wird geradegerichtet und ganzheitlich trainiert
  • Das Pferd kann den Reiter leichter tragen
  • Stellung und Biegung des Pferdes wird deutlich verbessert
  • Rittigkeit wird spürbar besser

Junge Pferde

erhalten durch die Equikinetic den Vorteil, dass sie bereits von jung auf lernen richtig mit der Hinterhand Last aufzunehmen, die Vorhand zu entlasten, ihre Balance finden und geradegerichtet zu laufen. Dadurch werden bereits beim jungen Pferd Haltungs- und Bewegungsfehler vermieden. Das Pferd kann durch das Training der Equikinetic sowohl beim Beritt als auch beim späteren bewegen mit dem Reiter auf seinem Rücken sehr viel gesünder laufen und bleibt länger reitbar.

Sport und Freizeitpferde

werden gleichmäßig bemuskelt und Dysbalancen werde vermieden. Auch in trainingsschwachen Zeiten wird mit geringeren Zeitaufwand die Muskulatur erhalten, die Faszien behalten ihre Elastizität und der Sart in die intensive Trainingszeit wird dem Pferd deutlich erleichtert.

Rehapferde

lernen ihre Vorhand zu entlasten und richtig mit der Hinterhand unterzutreten und Last aufzunehmen. Dies wirkt bei Pferde mit Arthrose oder sehnengeschädigte Pferde schmerzlindernd und gesundheitsfördernd.

 

 

  • Equikinetic 111
  • equinetik1
  • equinetik2
  • equinetik3
  • equinetik4

     

    Pferdetraining Dual

    Kurt Stumpf
    Zentstraße 1
    97702 Münnerstadt

    Tel.: 0160-90900069
    kurt@pferdetraining-dual.de

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok

    Telefon: 0160-90900069 | Anfrage